WIR SIND ELPIDA

Wir sind ein multiprofessionelles Team, das auf Basis von gemeinsamen Werten und Haltungen arbeitet. Wir wollen einen Beitrag zur Entwicklung und Erhaltung der psychosozialen Kompetenz von Kindern, Jugendlichen, Familien und Angehörigen leisten.

Welche Probleme sehen wir ?

Verletzung der eigenen Integrität: auffälliges Verhalten von Kindern und Jugendlichen ist meist nur der Ausdruck des Bemühens, mit einem destruktiven Umfeld umzugehen.

Verwechslung von Symptom und Ursache: Kinder reagieren auf Störungen in der Beziehungsgestaltung mit unterschiedlichsten Symptomen und weisen damit auf ein zugrunde liegendes Problem hin; sie sind nicht Ursache sondern Symptomträger von Beziehungsstörungen.

Eltern in der Überforderung: Kindern eine Umgebung zu bieten, in der sie sich bestmöglich entwickeln und ihre Fähigkeiten und Talente entfalten können, stellt Eltern vor eine große Herausforderung, die nicht immer leicht zu bewältigen ist.

Eltern in der Verunsicherung: ein Weiterreichen der Eltern zwischen verschiedenen Professionisten bzw Institutionen, oftmals mit divergenten Informationen, Diagnosen und Empfehlungen, führt zu Verunsicherung bis hin zu Schuldgefühlen.

Unsere Haltung

Die Würde der Person steht im Zentrum unseres Denkens und Handelns. Das bedeutet, dass der Mensch in seinem Sein, seiner Ausrichtung, seinen Bedürfnissen und Bestrebungen zu achten ist. Unser Gegenüber ist immer der Mensch in seiner Vielfalt und Einzigartigkeit.

INTERDISZIPLINÄRE ARBEIT

Mit einem Kind, das Probleme hat, nur in einer Einzeltherapie zu arbeiten, ohne die Eltern miteinzubeziehen, bedeutet auch, den Eltern wichtige Impulse für ihre eigene persönliche Entwicklung vorzuenthalten. So ist die Betreuung oder Behandlung ausschließlich des Einzelnen aus diesem Grund nicht hinreichend. Im Zuge eines interdisziplinär geleiteten Arbeitsprozesses mit der Familie lassen sich auch die oftmals auftretenden Verunsicherungen durch unterschiedliche Diagnosen verschiedenster Fachleute und Institutionen auflösen.

ZIELE DER ELTERN- UND FAMILIENARBEIT

Das Kind entlasten: entlasten des Kindes in seinem Spannungsfeld, statt die Symptome als unangepasstes Verhalten zu fokussieren.

Die Beziehungen verbessern: verbessern der Beziehungen der einzelnen Beteiligten zueinander und damit das Wohlergehen und die psychische Gesundheit jedes einzelnen zu steigern.

Das Miteinander verändern: ein destruktives Miteinander sichtbar, erlebbar und verstehbar machen damit alle Familienmitglieder nach ihren jeweiligen Fähigkeiten daran mitarbeiten können, dieses Muster zu verändern.

Ganzheitlich begleiten: die Familie ganzheitlich begleiten, sei es als eigenständige Eltern- und Familienberatung, als Unterstützung für den Therapieprozess oder als Erstgespräch zur Abklärung des Problems.

Unsere vielfältigen Kompetenzen stammen aus den Bereichen:

  • Psychotherapie

  • Sexualtherapie

  • Sonderheilpädagogik

  • Wirtschaft

  • Management

  • Beratung

    Beratung

  • Coaching

    Coaching

  • Pädagogik

    Pädagogik

  • Sozialmanagement

    Sozialmanagement

Unser Team

DR. ROMAN BIBERICH

DR. ROMAN BIBERICH

Vorstand elpida | Psychotherapeut, Supervisor
WALTER SCHMIDT

WALTER SCHMIDT

Vorstand elpida | Dipl. Lebens- & Sozialberater, Coach
MAG. MARTIN KÖBERL

MAG. MARTIN KÖBERL

Psychotherapeut für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
MAG. ELISABETH WUTZLHOFER

MAG. ELISABETH WUTZLHOFER

Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision, Pädagogin
MAG. BARBARA VALLANT

MAG. BARBARA VALLANT

Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision
MAG. ANJA FISCHER

MAG. ANJA FISCHER

Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision